Paulaner

Aus Bier-Wiki - Das Wiki rund um Bier
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paulaner Brauerei GmbH & Co. KG
Paulaner logo.svg
Gründungsjahr 1999 (1634)
Anschrift Hochstraße 75
81541 München
Deutschland

Die Paulaner Brauerei GmbH & Co. KG ist eine Brauerei in München.

Geschichte der Brauerei[Bearbeiten]

[[Brauereigeschichte::Der Name der Paulaner-Brauerei bezieht sich auf den an der Neuhauser Straße in München ansässigen Paulanerorden, der von Franz von Paola gegründet wurde, dessen Abbild heute das Paulaner-Logo ziert.

Die Mönche des Paulanerordens brauten seit dem Jahr 1634 ihr Bier für den Eigenbedarf. Das Paulanerbier, das an den Festtagen des Ordensgründers auch öffentlich ausgeschenkt werden durfte, war ein Bockbier, das bald lokale Berühmtheit erlangte. Das Rezept dieses Starkbiers soll auf den Braumeister Valentin Stephan Still zurückgehen, der 1774 als „Bruder Barnabas“ vom Paulanerkloster Amberg nach München wechselte. Nach diesem ist auch die Figur des heutigen Nockherberg-„Predigers“ (s. u.) benannt.

Nach der Aufhebung des Paulanerklosters Neudeck im Jahre 1799 wurden die Klostergebäude, heute im Münchner Stadtteil Au gelegen, in ein Zuchthaus (bis 2009 Justizvollzugsanstalt Neudeck) umgewandelt. 1813 erwarb der Braumeister Franz Xaver Zacherl die ehemalige Brauerei des Klosters und führte die Bockbiertradition fortan unter dem Namen Salvator weiter. 1861 wurde der Salvatorkeller auf dem unweit der Brauerei gelegenen Nockherberg eröffnet.[6]

1928 erfolgte die Fusion mit der Gebrüder Thomas Bierbrauerei in München zum Paulaner Salvator Thomas Bräu. 1994 erfolgte die Umwandlung in die Paulaner Brauerei AG, die schon 1999 wieder zur Paulaner GmbH und Co. KG umgewandelt wurde.[7]

Nachdem die Brauerei die Kapazitätsgrenze am Nockherberg erreichte[8], wurde 2014 im Stadtteil Langwied der Grundstein für den Brauereineubau gelegt. Ab 2016 soll von dort das Paulaner-Bier kommen.[9]]]

sonstiges 1[Bearbeiten]

Biere der Brauerei[Bearbeiten]

Ein Weiterer überpunk[Bearbeiten]